Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Goldene Raute mit Ähre für den SV Bavaria Trennfeld

Es ist eine sehr schöne Tradition in Trennfeld, dass Anfang des Jahres alle Vereine des Jahrtag der Vereine gemeinsam abhalten.

Eine große Überraschung für alle Vereinsmitglieder und Verantwortlichen des SV Bavaria war, als der Ehrenamtsbeauftragte des SVB, Manfred Hellmann, bei diesem Trennfelder Jahrtag der Vereine den Kreisehrenamtsbeauftragten des Bayerischen Fußball-Verbandes im Fußballkreis Würzburg, Ludwig Bauer ankündigte. Dieser hatte für den SVB eine besondere Auszeichnung in der Tasche, die „Goldene Raute mit Ähre“.

Manfred Hellmann betonte, dass Sport bei Kindern und Jugendlichen nicht nur die Gesundheit, sondern auch die Entwicklung von Werten und Fähigkeiten fördert, die die Gesellschaft dringend braucht. Dies sind: Gemeinschaftssinn, Ausdauer, Toleranz und Disziplin. Der Ehrenamtsbeauftragte legte Wert darauf, dass die Eltern sich glücklich schätzen können, dass ihre Kinder beim SV Trennfeld nicht nur sportlich gefördert, sondern auch menschlich betreut werden.

 

 

„Was für ein Tag für den SV Trennfeld“ freute sich Ludwig Bauer in seiner Laudatio für die Verleihung der „Goldenen Raute mit Ähre“. „Beim Jahrtag der Vereine diese höchste Auszeichnung des Fußball-Verbandes für Fußballvereine zu erhalten ist einzigartig“, so Bauer und erklärte, dass diese Auszeichnung kein Wettbewerb unter Vereinen ist, sondern damit Vereine vom Bayerischen Fußball-Verband ausgezeichnet werden, die in den Bereichen Jugendarbeit, Ehrenamt, Prävention und Breitensport längerfristig hervorragende Leistungen erbringen. Damit werden diese Vereine dem Motto des DFB gerecht: „Fußball ist mehr als ein 1:0 – Fußball ist soziale Verantwortung“. Akribisch hat Manfred Hellmann die Leistungen des SVB dokumentiert und an Ludwig Bauer geleitet. „Mit der heutigen Auszeichnung steigt der SVB in die Rauten-Championsleague auf“, so Bauer. „Mit der Verleihung dieses Gütesiegels bestätigt der Bayerische Fußballverband dem Sportverein Trennfeld, dass er die Anforderungen eines modernen Vereins mehr als erfüllt und sich in die Gruppe ausgezeichnet geführter Vereine einreihen kann“, so Bauer.

Der Ehrenamtsbeauftragte lobte die vielen Ehrenamtlichen des SVB, die sich bereit erklären, ihre Freizeit und ihre Kraft in den Dienst des Gemeinwohls zu stellen. Er richtete sich an den Bürgermeisterstellvertreter Werner Thamm und an die große Anzahl von Mitgliedern und Bürgern Trennfelds: „Sie können stolz sein auf das ehrenamtliche Engagement des Sportvereins Trennfeld. Der Erfolg ist nicht der Erfolg einzelner, sondern der Verdienst aller“. Bauer überreichte an die Vorsitzenden Antje Saller und Alexander Bopp sowie an den Ehrenamtsbeauftragten Manfred Hellmann die Urkunde der „Goldenen Raute mit Ähre“, sowie einen neuen Fußball.

 

Antje Saller und Alexander Bopp waren stolz und freuten sich, dass „ihr“ Verein diese seltene, würdigende Auszeichnung, die „Goldene Raute mit Ähre“, durch Ludwig Bauer erhalten hat. Sie sind zuversichtlich, dass bei gutem Zusammenhalt und Engagement auch noch auf viele Jahre gute Vereinsarbeit gezählt werden kann.

 

Bild: Die Verleihung der Goldenen Raute durch Ludwig Bauer, von links: Alexander Bopp (SVB), Lorenz Hrobarsch (SVB), Antje Saller (SVB), Julian Giegerich (SVB), Ludwig Bauer BFV- Kreisehrenamtsbeauftragter, Bürgermeisterstellvertreter Werner Thamm, Ehrenamtsbeauftragter des SVB Manfred Hellmann Foto : Stefanie Engelhardt