Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Hallenkreismeisterschaften der U13-Junioren im Kreis Würzburg

Hallenkreismeister wurde die JFG Spessarttor

Die Hallenmeisterschaften wurde wieder einmal hervorragend vom TSV Rottendorf ausgetragen, obwohl gleichzeitig die Herrenmannschaft im Finale der bayerischen Hallenmeisterschaft standen. Die Halle war gut gefüllt und die Zuschauer konnten spannenden und äußerst fairen Fußball sehen.

 

In Gruppe A setzte sich sowohl der Geheimfavorit, der Würzburger FV, als auch der SV Veitshöchheim ungeschlagen und ohne Gegentor durch.

 

In Gruppe B hatte es der spätere Sieger, die JFG Spessarttor mit mehr Widerstand zu kämpfen, so dass sie sogar hinter der (SG) SG Burgsinn nur als Gruppenzweiter über das Halbfinale gegen den WFV in das Finale eingezogen sind.

 

Im Finale besiegten sie den SV Veitshöchheim mit 1:0.

 

Die Siegerehrung wurde durchgeführt vom Obermeister der Bayerischen Bauinnung Mainfranken-Würzburg, Ralf Stegmeier, zusammen mit dem Kreisjuniorenleiter Claus Höpfner. Die Bauinnung Mainfranken-Würzburg unterstützt jedes Jahr zum traditionell stattfindenden U15 Baupokal auch die Hallenkreismeisterschaften der Junioren mit Sachpreisen.

 

Für das Bezirksendturnier, am So, 04.02.2018 in Rottendorf, qualifizierten sich die drei ersten Mannschaften.

Platzierungen:

1. JFG Spessarttor

2. SV 1928 Veitshöchheim

3. Würzburger FV

4. (SG) SG Burgsinn

5. SpVgg Giebelstadt

6. (SG) TSV Uettingen

7. (SG) TSV Gambach

8. JFG Maindreieck-Süd

9. SV Heidingsfeld

10. TSV Gerbrunn

Hallenkreismeister JFG Spessarttor: Stehend v.l.: Ralf Stegmeier (Sponsor), Trainer Heiko Anderlohr, Leon Kunkel, Tim Biermann, Lian Grübel, Julian Maisch, Trainer Steffen Grübel, Ersatz-TW, KJL Claus Höpfner. Vorn v.l.: Calvin Jordan, Elias Wagner, Julian Anderlohr, Benjamin Grimm