Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Schweinfurts U17 tritt ohne etwas Zählbares die Heimreise an

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Schweinfurt 05 1:0 (1:0)

Zwar konnten die jungen Schnüdel am Samstagnachmittag nichts Zählbares aus dem ersten Spiel nach der Winterpause von Fürth mit nach Hause bringen, doch spiegelte das Spiel die positive Entwicklung der 05er U17 wider.

 

In der ersten Hälfte ging es für die Gäste vor allem darum gut ins Spiel zukommen, dies gelang ihnen auch Aufgrund ihrer gut organisierten Abwehrarbeit. Jedoch sah der Offensivbereich der Gäste recht Mau aus. Durch zahlreiche Abspielfehler nach Ballgewinnen konnte aus den teilweise aussichtsreichen Gegenstoßsituation kein Angriff zu Ende gespielt werden. Der Druck der Gastgeber nahm mit zunehmender Spielzeit in der ersten Halbzeit zu. So war das 1:0 nach einem Eckstoß durchaus das Resultat der Drangphase der Fürther, jedoch aus Sicht der Schnüdel wäre auch dieser Gegentreffer, gerade weil er durch einen Standard fiel, vermeidbar gewesen.

 

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel dann ausgeglichener. Die Einwechslungen auf Seite der Schnüdel brachten frischen Wind in den Offensivbereich und man konnte die ersten nennenswerten Torchancen der Gäste verzeichnen. Nach einem gut herausgespielten Angriff konnte Felix Wehner nahe des Strafraums nur noch mit einem Foul gestoppt werden. Der fällige Freistoß verpuffte jedoch.

 

Wenige Minuten später konnten die Schnüdel über rechts durch spielen, beim Abschluss durch Alexander Beck musste sich der Fürther Torwart ganz lang machen. In der Schlussphase des Spiels haben die Gäste aus Schweinfurt nochmal versucht den Druck nach vorne zu erhöhen, jedoch konnten sie sich keine klare Situation, um einen wo möglichen Ausgleichstreffer zu erzielen, herausspielen. Die Fürther haben es in dieser Phase des Spiels versäumt durch einen ihrer Kontergelegenheiten den Deckel drauf zu machen. Sie scheiterten spätestens an diesem Tag am sehr guten Torhüter der Gäste aus Schweinfurt.

 

Alles in allem war das Spiel bis zum Schluss offen, weil zum einen Fürth es nicht schaffte einen Konter sauber aus zu Spielen und Schweinfurt mutig versuchte auf den Ausgleich zu gehen. „Mit der Niederlage können wir leben“, so der Gäste Coach Jannik Feidel, „dennoch wäre ein Punktgewinn möglich gewesen. Am kommenden Sonntag trifft die U17 im ersten Heimspiel der Rückrunde auf die Mannschaft vom FSV Erlangen Bruck.

Aufstellung: Justin Reichert, Valdez (53. min Stühler), Wehner, Schwab (53. min Dietz), Knöll, Wirth, Reinhart, Pinick (78. min Kluck), Beck, Gnerlich, Landeck Tore: 1:0 Mike Bachmann (36. min)

Zuschauer: 50

Fotos: Klaus Beck