Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Susanne Gorani ist neue Pressewartin vom Bayerischen Amateur-Boxverband

Ein fast `Neues Gesicht` erhielt der Bayerische Amateur-Boxverband bei den Neuwahlen am 1. März 2020 in Pleinfeld bei Weißenburg. Bereits im Vorfeld des Verbandstages stand fest, dass sowohl der bisherige Präsident Heinz-Günter Deuster, als auch Vizepräsident Horst Kolb, Pressewart Günther Weil, der stellvertretende Vorsitzende des LSG, Finkenzeller, und der stellvertretende Rechtswart Dr. Marimon nicht mehr kandidieren werden. Im Verlauf der Sitzung erklärte zudem Kampfrichterobmann Ulli Langer seinen Verzicht auf eine Nominierung.

 

Anstelle von Heinz-Günter Deuster wählten die Delegierten Karl-Heinz Pauckner zum neuen Chef der Boxer. Als sein Vertreter fungiert nunmehr der Münchner Nick Trachte. Den Posten des 1. Landessportwarts übernimmt von Heiner Pauckner nunmehr Franz Josef Santl aus Fürstenfeldbruck und anstelle von Ulli Langer leitet der Kaufbeurer Alexander Darbisch die Geschicke der Kampfrichter.

 

Nachfolgerin von Pressewart Günther Weil wurde Susanne Gorani aus Güntersleben (Lkr. Würzburg).

 

Gefühle kamen bei den Ehrungen von Heinz-Günter Deuster, Gerhard Winnerl und Günther Weil auf, denen die anwesenden Sportkameraden mit `standing ovation` für ihre herausragende Arbeit für den BABV dankten, dies vor allem, als Heinz-Günter Deuster zum BABV-Ehrenpräsidenten ernannt wurde. Die BABV-Verdienstnadel in Gold erhielten Gerhard Winnerl, Rainer Schübel und der anwesende DBV-Ehrenpräsident Jürgen Kyas. Zum Ehrenvorstandsmitglied wurde Günther Weil ernannt, der gleichzeitig wegen der höheren Ehrung seinen Verzicht auf die Ehrenmitgliedschaft erklärte.