Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Treffpunkt Ehrenamt

FEEL F.r.e.e. – Projekt vorgestellt

Bei den beiden Treffpunkten für den Fußballkreises Würzburg in Leinach und Kleinochsenfurt konnte Kreisehrenamtsbeauftragter Ludwig Bauer ( Gerbrunn) mit Frau Kerstin Gressel die Leiterin der Ehrenamtsstelle des Landkreises Würzburg begrüßen. Mit 26 und 25 Teilnehmern war die Veranstaltung sehr gut besucht. Den Vereinsehrenamtsbeauftragten der Fußballvereinen wurde das Projekt FEEL FR.E.E. des Landkreises vorgestellt. Bei diesem Projekt werden Schüler ab 13 Jahren aus dem Landkreis Würzburg gesucht, die sich für ein Schuljahr wöchentlich circa zwei Stunden ehrenamtlich engagieren. Frau Gressel meinte, dass dies vor allem für Fußballvereine eine tolle Gelegenheit sei junge Menschen für die ehrenamtliche Vereinsarbeit zu gewinnen. Sie könnten den Trainern und Betreuern bei den Nachwuchsmannschaften an die Hand gehen, aber auch einem Platzwart oder bei der Gestaltung der Außenanlagen neue Erkenntnisse bekommen. So erhalten junge Menschen die Gelegenheit die Gesellschaft mitzugestalten.

 

Die Schüler erhalten nach erfolgreichem Abschluss des Einsatzes ein qualifiziertes Zeugnis der Einsatzstelle und eine Urkunde von Landrat Eberhard Nuß für ihre Bewerbungsmappe. Die Vereine werden ebenfalls zertifiziert. Ein Einsatzstellenbesuch, ein Feel-fr.e.e.-Aktionstag als Dankeschön der Schulen und die Abschlussparty für alle Beteiligten und ihre Familien runden das Jahr ab. Die meisten der Vereinsvertreter kannten dieses Projekt noch nicht und stellten durch gezielte Fragen die Möglichkeit in den Raum, dass sich im neuen Schuljahr auch ihr Verein an dieser tollen freiwilligen Aktion des Landkreises Würzburg beteiligen könnte. Frau Gressel gab gerne Auskunft und bot Ihre Unterstützung bei der Umsetzung bei den Vereinen an. Schulungsleiter Ludwig Bauer bedankte sich bei der Referentin mit einem Minifußball für den Schreibtisch im Landratsamt.

Ludwig Bauer überreicht Kerstin Gressel einen Miniball. Foto: BFV