Soziale Netzwerke

  

Anzeige

U 17 (B-JUN.) BOL UNTERFRANKEN

Schweinfurter besiegen den Tabellenführer aus Würzburg

1.FC Schweinfurt U 17 II gegen FV Würzburg U 16 3 : 2 (1 : 1)

Bericht von Roland Hack (1. FC Schweinfurt 05)

Der FV Würzburg begann dieses Unterfrankenderby mit dem Selbstbewusstsein eines Tabellenführers. Mit gutem Pressing und aggressivem Zweikampfverhalten dominierten die Gäste aus der Mainfrankenmetropole die erste Halbzeit und kamen nach zwanzig Minuten zu ersten Tormöglichkeiten. Der Schweinfurter Hintermannschaft, die an diesem Tag Schwerstarbeit zu verrichten hatte, gelang es aber zunächst ihr Tor trotz zweier guter Tormöglichkeiten der Gäste sauber zu halten. In der 37. Spielminute setzte sich dann der Würzburger Jan Rabe auf links durch und seine maßgenaue Flanke vollendete Simon Schäffer mit dem Kopf zur verdienten Führung für die Gäste. Auch danach fanden die Schweinfurter nicht ins Spiel, weil die Würzburger weiterhin geschickt die Räume zuliefen und Angriffsversuche der Schweinfurter so im Keim erstickten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff dann der erste vielversprechende Angriff der Schweinfurter, der kurz vor dem Strafraum durch ein Foul gebremst wurde. Philipp Hack nutzte die Gelegenheit und brachte seine Farben durch einen geschickt getretenen Freistoß wieder ins Spiel.

 

Der Schweinfurter Trainer Thorsten Reck fand in der Halbzeitpause scheinbar nicht nur die richtigen Worte, er bewies auch viel Fingerspitzengefühl bei seinen Auswechslungen. Es waren keine zwei Minuten gespielt, da eroberten sich die jungen „Schnüdel“ durch konsequente Zweikampfführung links vorne den Ball, Mevlan Ciljii flankte präzise zum gerade eingewechselten Fabio Konrad und der verwandelte eiskalt zum 2 : 1. Das rassige Spiel setzte sich fort. Die Schweinfurter um ihre jetzt zweikampf- und laufstarken Mittelfeldakteure dominierten jetzt das Spielgeschehen und setzten mit geschickten Pässen immer wieder ihre Offensivkräfte ein. In der 56. Spielminute wurden die Schweinfurter für ihr Engagement nochmals belohnt. Nach schönem Zusammenspiel zwischen Laurin Schmid und Tim Stecklein verhinderte erst der Gästetorhüter Moritz Becker mit einer starken Parade das 3 : 1 gegen den Letztgenannten, den Abpraller vollendete der nach einer längeren Verletzungspause wiedergenesene Fabio Konrad, nachdem er den Gästetorhüter mit einer feinen Aktion ausspielte, zum umjubelten 3 : 1 Führungstreffer. Es schien, der Tabellenführer sei geschlagen. Doch die Mannen von Trainer Giuseppe Livadoti steckten nicht auf. Mit tollem Kampf fanden sie zurück ins Spiel und wurden gleich in der 58. Minute nach einer Standardsituation mit dem Anschlusstreffer durch Ali Haidari belohnt. In den letzten zwanzig Minuten hatte die gut verteidigende Schweinfurter Abwehr und ihr Schlussmann Thorsten Kritzner, der zu jeder Zeit des Spiels Herr seines Strafraumes war, nochmals Schwerstarbeit zu leisten, um den so wichtigen Sieg, der den Schweinfurtern nach einer bisher nicht so gut verlaufenden Rückrunde, den Weg zurück in die Spitzengruppe der Tabelle ermöglichte, zu sichern. Mit dem Schlusspfiff des gut leitenden Schiedsrichters Johannes Balling lagen sich dann die erschöpften Schweinfurter Sieger nach einem tollen und spannenden Spiel in den Armen und feierten den Sieg gegen einen keineswegs enttäuschenden Tabellenführer aus Würzburg.

Tore: 0 : 1 Schäffer (37.), 1 : 1 Hack (40.), 2 : 1 Konrad (42.), 3 : 1 Konrad (56.), 3 : 2 Haidari (58.)

SR: Johannes Balling

1. FC Schweinfurt 05: Kritzner, Hartmann, Henninger, Cailji, Reck, Hack (67. Then, 69. Mack), Götz, Schmid, Stecklein, Sari (41. Konrad), Hochrein (41. Roth)

Würzburger FV: Becker, Purucker, Rabe, Habte, Vierneisel, Schäffer (57. Bajrami), Haidari, Seubert, Landeck, Wolz (49. Meusert), Ronge

Zuschauer: 60

Jubelnde Schweinfurter