Soziale Netzwerke

  

Anzeige

U15 Junioren Bayernliga

Kantersieg der jungen Schnüdel im Spitzenspiel gegen Vorjahresmeister Bayern Hof

FC 05 Schweinfurt -- SpVgg Bayern Hof 3 : 0 (0:0 )

BERICHT: Rudloff Claus

Das Verfolgerduell um die Spitzengruppe hatte zwei verschiedene Halbzeiten zu bieten. Das Tempo und Spielwitz der Gästemannschaft war zu Beginn beeindruckend. Sie kreierten in den ersten 30 Minuten drei hervorragende Chancen, die auch der Schweinfurter TW Walter beeindruckend und souverän meisterte. Ging der Ball in der 8. Minute noch knapp am rechten Pfosten durch Pötzinger vorbei, war es in der 25. Minute eine sogenannte 100%ige, die Stürmer Wohn im Duell an Walter scheitern ließ. Kurz darauf war wiederum Pötzinger frei vor Walter und drosch den Ball aus kurzer Distanz über das Schweinfurter Gehäuse. Volz hatte in der 31. Minute eine schöne Schussgelegenheit aus ca. 20 Metern leicht verzogen. So ging man mit einem etwas schmeichelhaften u. glücklichen Remis in die Halbzeit.

 

Wie verwandelt waren die jungen Schnüdel aus der Kabine gekommen. Plötzlich fing man an Fussball zu spielen. Durch eine klare Ansprache durch Trainer Brauner besannen Sie sich ihrer vorhandenen Fähigkeiten. Dies führte auch in der 47 Minute zum 1:0 durch Volz, dass einem herrlichen Spielzug über Brückner (Passgeber) und Neundörfer voranging. Die Gäste aus Hof waren wie geschockt und konnten ihrerseits keinerlei Impulse mehr nach vorne setzen. In der 56 Minute war Neundörfer wieder zur Stelle, der aus kurzer Distanz zur 2:0 Vorentscheidung einschob. Somit hatte sich der taktische Schachzug von Schweinfurter Trainer gelohnt, der Neundörfer als weitere Spitze in der zweiten Hälfte für Betz brachte. Gästetrainer Krantz gab sich zu diesem Zeitpunkt geschlagen, da sein vorher sehr engagiertes Auftreten merklich nachließ. Den Deckel zum 3:0 Endstand durch Steinert bereitete wiederum Neundörfer mustergültig vor, der uneigennützig nach einem Konter quer legte. Aus einer homogenen Schweinfurter Spitzenmannschaft stach Torwart Walter durch viel Ruhe sowie Volz und Neundörfer heraus.

 

Das Fazit von Trainer Brauner fiel nach dem Spiel auch sehr zufrieden aus, der von einem insgesamt verdienten Sieg sprach. Mit der ersten Halbzeit war er nicht zufrieden, fand jedoch in der Kabine die richtigen Worte, die seine Truppe dann auch umsetzte. Mit den Auswechslungen bewies er auch ein glückliches Händchen, da die frischen Spieler entscheidende Impulse zum Sieg setzen konnten. Mit nunmehr 16 Punkten führt man die Tabelle mit den Kickers aus Würzburg gleich an. Für das kommende Auswärtsspiel am Samstag 06.10. 1400 Uhr bei der SpVgg Bayreuth sollte man trotzdem mit voller Konzentration zu Werke gehen, um dann eine Woche darauf das Spitzenspiel zuhause mit den Kickers gestärkt angehen zu können.

Aufstellung: Walter, Lochner (59. Bäuerlein L.), Volz (67. Minute Steinert), Kreisheimer, Brückner, Strupp (51. Vogel), Henninger, Kestler, Bäuerlein K., Betz ( 41. Neundörfer), Weißenseel,

Tore: 1:0 Volz (47.) 2:0 Neundörfer (56.) 3:0 Steinert (68.)

TRAINER: Brauner Chris

FOTO: Lochner Peter