Soziale Netzwerke

  

Anzeige

U17 Junioren Bayernliga

Unerwartete Niederlage trotz ansprechender Leistung

1. FC Schweinfurt 05 - SpVgg Unterhaching II 2:4 (0:1)

Bericht von Werner Hartmann (1. FC Schweinfurt 05)

Nichts wurde es mit dem 3. Heimsieg in Folge für die U17 der Schweinfurter. Trotz einer guten Leistung der Heimmannschaft entführten die Münchner Vorstädter die Punkte nicht ganz unverdient, da sie die individuellen Fehler gnadenlos ausnutzte. Das Konzept gegen den Tabellenletzten aus Unterhaching war klar. Mit viel Tempo und aggressivem Pressing wollte man schnell zum Erfolg kommen. So konnte man die ersten 10 Minuten positiv gestalten, allerdings ohne zählbaren Erfolg. Doch auch den Hachingern merkte man an dass sie hochmotiviert und mit einer äußerst lauf- und kampfstarken Spielweise die Punkte aus Schweinfurt mitnehmen wollten. So entwickelte sich ein gutes Spiel mit viel Tempo auf beiden Seiten. Nach zwei vergebenen Chancen von Pascal Henninger per Kopf und Philipp Hack der am langen Pfosten vorbei zielte kam völlig überraschend dann in der 16. Minute das 0:1, als die Heimischen aufgrund fehlender Zuordnung zum wiederholten Male nach einem Eckball in Rückstand gerieten. Fast im Gegenzug hatten die „Schnüdel“ den Ausgleich auf dem Fuß, allerdings wurde der Torschuss von Tim Hartmann noch abgeblockt. Auch weitere gute Chancen wurden im Abschluss nicht konsequent genutzt. Auffällig aber auch in dieser Phase die unnötigen Fehler im Spielaufbau, die der Gegner bei zwei Kontern fast noch zu einer höheren Führung nutzte. So ging es mit einem 0:1 in die Halbzeitpause.

 

Die Schweinfurter wollten es nun wissen. Doch wieder war ein Fehlpass im Mittelfeld Ausgangspunkt für das nächste Gegentor, bei dem auch noch ein Missverständnis zwischen TW und IV dem Hachinger Stürmer die Gelegenheit gab ins leere Tor zu schießen. Doch die Jungs aus Schweinfurt zeigten eine große Moral und verkürzten 5 Minuten später durch einen sehenswerten Spielzug durch Elias Reiher auf 1:2. Die Schnüdel wurden nun immer stärker und erzielten in der 60. Minute aus dem Gewühl heraus durch Pascal Henninger den verdienten Ausgleich. Nun hatte man den Gegner im Griff und drängte auf den Führungstreffer. Doch dann wurde in der 73. Minute ein weiterer katastrophaler Fehlpass im Spielaufbau von den Gästen gnadenlos zur erneuten Führung der Hachinger genutzt. Die Schweinfurter gaben nicht auf und drängten auf den erneuten Ausgleich. Kurz vor Ende der Partie kam dann wiederum nach einer Ecke der endgültige k.o. für die Heimischen. Leider konnte man trotz einer über weite Strecke guten Leistung nicht an die Erfolge der letzten Wochen anknüpfen, da man sich mit zu vielen individuellen Fehlern selbst bestrafte.

 

In einem weiteren Heimspiel erwartet die U17 am kommenden Samstag um 15:00 Uhr die starken Gäste aus Ansbach zum letzten Vorrundenspiel. Mit einem Sieg könnte man die von Beginn an schwierige Vorrunde doch noch versöhnlich abschließen und sich in Ruhe auf die Rückrunde vorbereiten.

 

Aufstellung: Kritzner, Hartmann, Henninger, Reck, Reiher, Binder, Hack (ab 66. Min. Sari), Götz, Schmid, Stecklein, Hochrein (ab 51. Min. Kundmüller).

Tore: 0:1 D. Hausmann (16. Min.) 0:2 D. Hausmann (45. Min.) 1:2 Elias Reiher (50. Min.) 2:2 Pascal Henninger (60. Min.) 2:3 D. Hausmann (73. Min.) 2:4 T. Obermeier (79. Min.)

Trainer: Stefan Braungardt

Co-Trainer: Jochen Then

Bild: Nr. 3 Tim Hartmann wird an der Außenlinie abgedrängt, weiter im Bild Luca Binder