Soziale Netzwerke

  

Anzeige

U17 Junioren Landesliga

U16 der Schnüdel versiebt zu viele Chancen und verliert!

SG Quelle Fürth U17 – 1. FC Schweinfurt 05 U16 4:1 (2:0)

Bericht: Marco Firsching (1. FC Schweinfurt 05)

Am 20.10.2018 waren die U16 des 1. FC Schweinfurt 05 zu Gast bei der U17 von der SG Quelle Fürth. Auf dem Nebenplatz B auf der Sportanlage vom TV 1860 Fürth übernahmen die Jungs von der Kugellagerstadt von Anpfiff an das Kommando und erspielten sich in den ersten 30 Minuten Chance um Chance. Gegen dem 3-4-3 System der Gäste fanden die ein Jahr älteren Jungs aus Fürth keine Lösungen um die gut rausgespielten Möglichkeiten zu verhindern. Bereits in der 2. Spielminute hätte Andreas Kundmüller den Führungstreffer erzielen können als er nach einer schönen Kombination über Kai Halbig und Noah Döll seinen Kopfball aus ca. 5m an die Latte setzte. Nur wenige Minuten später setzte sich Leon Feser auf der linken Seite durch, sein Querpass auf den freistehenden Noah Döll war leider zu ungenau. In der 26. und 28. Spielminute hatte dann erneut Andreas Kundmüller die Möglichkeit zum längst hochverdienten Führungstreffer der Gäste als er 2x freistehend aus kurzer Distanz am glänzenden Heimtorhüter Jan Widmaier scheiterte. Nächster Lattentreffer dann in der 30. Spielminute, als Noah Döll aus gut 16m den Ball ans Lattenkreuz vom Fürther Tor hämmerte. Als dann Heimspieler Ahmet Akdeniz in der 30. Spielminute vom souveränen Schiedsrichter Patrick Höfer eine 5-Minuten-Zeitstrafe erhielt kippte das Spiel. Nach einem Ballverlust auf der Schweinfurter linken Abwehrseite in der 37. Spielminute war es dann soweit. Ömer Koc nutzte ein Abstimmungsproblem zwischen Torhüter und Abwehrspieler und setzte die Kugel aus kurzer Distanz in die Schweinfurter Maschen. Nur zwei Minuten später hatte dann Maxi Stahl den Ausgleich auf dem Fuß als er einen Abpraller aus 7m an den Außenpfosten setzte. Damit nicht genug, denn in der zweiten Minute der Nachspielzeit setzte dann auch noch Ahmet Akdeniz aus 18m einen verdeckten Schuss ins lange Eck zur 2:0 Halbzeitführung der Heimelf.

 

Nach der Halbzeitpause versuchten die Schnüdel dann durch einen Doppelwechsel das Spiel zu drehen und zum Erfolg zu kommen. Doch die sehr robust spielende Heimmannschaft spielte nun aus einer verstärkten Abwehr heraus und lauerte mit Ihren schnellen Stürmern auf Konter. So einen verwandelte dann in der 61. Spielminute erneut Ömer Koc zur schmeichelhaften 3:0 Führung. Nur 7 Minuten später erzielte Enes Kol aus kurzer Distanz das 4:0. In der 79. Spielminute dann der Ehrentreffer für die Schnüdel zum 4:1 durch Luca Keidel als er einen Abpraller vom Heimtorhüter nach einem Schuss von Felix Back abstaubte.

 

Fazit = Erst kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu. Trotzdem müssen die Jungs lernen vorne vorm Tor effektiver und hinten vorm eigenen Tor konsequenter zu werden. Das nächste Spiel findet am Samstag 27.10.2018 um 11 Uhr im heimischen Willy-Sachs-Stadion gegen die U17 der SpVgg Bayreuth statt. Derzeit befindet sich der FC Schweinfurt 05 auf Tabellenplatz 7.

Aufstellung: Leon Miller, Lucas Schneider, Robin Zeitler, Kai Halbig (51‘ Alexander Löwen), Maximilian Stahl, Lino Schramm (41‘ Felix Back), Leon Feser, Luis Firsching, Daniel Werb (67‘ Luca Keidel), Noah Döll (68‘ Fabio Stütz), Andreas Kundmüller

Tore: Ömer Koc 37‘ (1:0), Ahmet Akdeniz 40+2‘ (2:0), Ömer Koc 61’ (3:0), Enes Tran 68’ (4:0), Luca Keidel 79’ (4:1)

Besondere Vorkommnisse: - Ahmet Akdeniz 31‘ Zeitstrafe 5 Minuten - Spielervater der Heimmannschaft des Feldes verwiesen 20‘, nachdem er dem Gästetrainer u. a. rassistisch beleidigt hat, auf Ihn losgegangen ist bzw. Ihn mit der Faust schlagen wollte.

Zuschauer: 30

Trainer: Marco Firsching und Ioannis Didis

Bild 1: Leon Feser hat den Ball im Blick___Bild 2: Kai Halbig, Maxi Stahl, Luis Firsching und Daniel Werb (von links) Bilder: Marcus Miller