Soziale Netzwerke

  

Anzeige

U19 Junioren Bayernliga

Ein Punktgewinn beim Bundesligaabsteiger mit dem man absolut zufrieden sein kann.

SpVgg Unterhaching - 1. FC Schweinfurt 05 1:1 (0:1)

Bericht: Marco Scheder (1. FC Schweinfurt 05)

Die Reise führte uns zum Bundesliga-Absteiger nach Unterhaching, die ihr erstes Spiel mit 3:2 gewonnen hatten und die Trauben für uns sehr hoch hingen. Für die Schnüdel-Jungs standen die Zeichen auf Wiedergutmachung und es musste im Gegensatz zur 0:4 Heimniederlage eine Reaktion folgen. Von Beginn an waren die Jungs im Spiel, es wurde um jeden Zentimeter gekämpft und alle Zweikämpfe angenommen. Laufbereitschaft, Einsatz und der absolute Wille waren vorhanden. Die SpVgg hatte mehr Ballbesitz- und Spielanteile und kam zu kleineren Chancen, aber nichts Zwingendem. Die Schweinfurter spielten nach Ballgewinn gefällig, schnell und zielstrebig nach vorne, konnten jedoch die Konter nicht komplett zu Ende spielen oder zögerten im Abschluss zu lange. In der 37. Minute war so ein schneller Gegenstoß erfolgreich und Tim Stühler legte eine Flanke von der rechten Seite mit etwas Glück ins linke obere Toreck. Glücklich, aber nicht unverdient.

 

Die ersten Minuten nach der Halbzeit wollten wir auf der Hut sein und möglichst kein Gegentor bekommen, was uns aber leider nicht gelang. Ein Fehler im Defensivverbund, die Räume konnten nicht rechtzeitig geschlossen werden, und es stand 1:1. Doch jetzt zeigte sich der Charakter der grün-weißen Jungs und ließen sich durch das Gegentor nicht aus dem Konzept bringen. Unterhaching hatte wieder mehr vom Spiel, aber wir konnten uns nach und nach wieder freispielen. Mit etwas mehr Glück im Abschluss bei zwei Standardsituationen hätte man wieder in Führung gehen können. Umgekehrt mussten wir aber noch die ein oder andere Situation der SpVgg meistern, was durch konsequentes Abwehrverhalten gelang. Am Ende stand ein Punktgewinn zu Buche, mit dem man absolut zufrieden sein kann. Unterhaching hatte mehr Spielanteile, wir die besseren Chancen.

 

Fazit:

Eine top Leistung in Bezug auf die Grundtugenden im Fußball, an der sich die Jungs in Zukunft messen lassen und Woche für Woche bestätigen müssen. Bei der Chancenverwertung und dem Durchspielen der Konter haben wir noch Verbesserungspotential.

 

Am kommenden Sonntag, den 16.09.2018, um 13:00 Uhr ist der U19-Schnüdel-Nachwuchs zu Gast bei der SpVgg Landshut. Landshut steht nach einem 1:3-Ergebnis bei ihrem Heimspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth mit noch aktuell null Punkten am Ende der Tabelle auf Tabellenplatz 16 in der Bayernliga.

Aufstellung: Jan Reichert, Niklas Kommer, Julius Landeck, Anton Gnerlich, Jonas Schmitt, Leander Dietrich, Marc Müller (81. Nicolas Reinhart), Luca Reck, Jannik Göller (72. Sandro Hammer), Tim Stühler, Luis Hiltl (85. Diego Schwab)

Tore: 0:1 Tim Stühler (37. Min), 1:1 Fabio Meikis (47. Min)

Besondere Vorkommnisse: keine

Trainer: Marco Scheder, Goran Mikollaj (Co-Trainer)

 

Fotos: Klaus Beck