Soziale Netzwerke

  

Anzeige

U19 Junioren Bayernliga

U19-Schnüdel geht mit einer weiteren Niederlage in die Winterpause.

FC Memmingen - 1. FC Schweinfurt 05 4:1 (3:0)

Bericht von Marco Scheder / Klaus Beck

Das letzte Spiel des Jahres führte uns nach Memmingen. Um nicht mit vier negativen Erlebnissen in die Winterpause zu gehen, wollte man engagiert und couragiert ins Spiel gehen und den Gegner hoch unter Druck setzen. Leider verteilte man an diesem Sonntag schon einige vorweihnachtliche Geschenke und konnte fast nie das Besprochene umsetzen.

 

Ein unnötig verlorener Zweikampf im Aufbau gepaart mit einem Luftloch im 16er und es stand 1:0. Kurz nach der Führung und kurz vor der Halbzeit erhöhte Memmingen mit zwei Eckbällen auf 2:0 und 3:0.

 

Im zweiten Abschnitt stemmte man sich zwar mehr gegen die Niederlage, jedoch konnte man nicht zwingend genug vor das Memminger Tor kommen. Ein Konter der Gastgeber und ein Tor durch John nach einem Eckball stellten das Endergebnis von 4:1 für die Heimmannschaft.

 

In der Winterpause gilt es, die Verletzungen auszukurieren, die Köpfe frei zu bekommen und sich in der Vorbereitung die nötige Power für den verbleibenden Abstiegskampf in der Bayernliga zu erarbeiten.

 

Das nächste Spiel nach der Winterpause findet am Sonntag, den 03.03.2019 um 13:00 Uhr statt. Der U19-Schnüdel-Nachwuchs gastiert dann beim FC Deisenhofen. Die Deisenhofener befinden sich nach dem Unentschieden im Heimspiel gegen den FV Illertissen nun mit 17 Punkten auf Tabellenplatz 8 in der Bayernliga. Die Schnüdel befinden sich mit weiterhin 15 Tabellenpunkten nun auf Platz 12, punktgleich mit dem SpVgg Landshut vor den dann folgenden drei Abstiegsplätzen.

 

Aufstellung: Jan Reichert, Niklas Kommer (83. Alexander Beck), Julius Landeck, Lukas Halbig, Anton Gnerlich, Leander Dietrich (78. Luca Knöll), Jannik Binder, Nicolas Reinhart (72. Diego Schwab), Nicolas John, Tim Stühler, Marc Müller (67. Sandro Hammer)

Tore: 1:0 Dominik Krachtus (7.), 2:0 Tobias Hochradner (10.), 3:0 Dominik Krachtus (43.), 4:0 Orkun Sarici (80.), 4:1 Nicolas John (85.)

Zuschauer: 60

Trainer: Marco Scheder,

Co-Trainer: Goran Mikollaj

Foto: Klaus Beck