Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Vier Bayerische Titel für die KSV Gewichtheber

Am 7. März fanden in Schweinfurt die Bayerischen Mastermeisterschaften im Gewichtheben statt. Wie auch schon im letzten Jahr steigen die Teilnehmerzahlen seit der Einführung der Altersklasse Null ab 30 Jahren. Mit insgesamt 90 Teilnehmern ist dies die größte Meisterschaft des Landes Bayern bei den Gewichthebern. Der KSV Kitzingen stellte davon vier Starter. Norbert Graber startete in der Alterklasse5, Michael Fischer in der Altersklasse 3, Thomas Stöhr in der Altersklasse 1 und bei dem noch jungen Masters der Altersklasse 0 startete Stefan Holzer.

 

Am frühen Nachmittag begannen Graber und Fischer ihren Wettkampf. Fischer legte sechs blitz saubere Versuche an den Tag und konnte erstmals seit langer Zeit wieder mal 68kg Reißen und 89kg Stoßen. Mit 157kg bedeutet dies gleichzeitig der Bayerische Meistertitel in der Klasse bis 73kg. Norbert Graber, der ebenfalls eine sehr gute Form aufwies, scheiterte beim dritten Reißversuch an 61kg, konnte aber 59kg in die Wertung einbringen. Aufgrund leichter Unsicherheiten in der Schulter, wollte er im Stoßen auf Nummer sicher gehen und fing ausreichend niedrig mit 50kg an, um ein Zweikampfergebnis zu erreichen und in die Wertung zu kommen. Nach gelungenem Einstand steigerte er um jeweils 10kg auf 60kg im Zweiten Versuch und anschließend auf 70kg für den dritten Versuch, die er ebenfalls gültig zur Hochstrecke brachte. 129kg im Zweikampf bedeuteten für Graber ebenfalls den Bayerischen Meistertitel in der AK5 bis 73kg Körpergewicht.

 

Thomas Stöhr der in der Gewichtsklasse bis 73kg der AK1 startete konnte mit drei gültigen Versuchen 86kg Reißen und mit zwei gültigen im Stoßen und 104kg eine neue Saisonbestleistung im Stoßen aufstellen. Ohne Gegner wurde auch er Bayerischer Meister.

 

In der letzten Startergruppe der Veranstaltung stellte sich Stefan Holzer seinen drei Konkurrenten aus Neumarkt, Forstenried und Würzburg. Bereit nach dem Reißen hatte er einen Vorsprung von 17kg gegenüber dem zweitplatzierten aus Neumarkt. Mit 117kg konnte Holzer eine neue Saisonbestleistung aufstellen und kam endlich wieder nahe an die 120kg ran. Nach dem ersten Versuch im Stoßen an 135kg war der Bayerische Titel komplett und es ging nur noch um den Gesamtsieg der Ak0. Hierfür war noch Daniel Moll aus Augsburg im Rennen, der eine Gewichtsklasse über Holzer mit 140kg im Stoßen einstieg. Holzer konnte im zweiten Versuch 142kg bewältigen, Moll 147kg. Beide scheiterten im dritten Versuch an 150kg bzw. 152kg. Aufgrund des höheren Körpergewichts genügte Moll der Vorsprung in der Zweikampfleistung aber nicht um an Holzer vorbei zu kommen und so sicherte sich der KSV Athlet mit hauchdünnen Vorsprung von 317,02 zu 316,17 Sinclair-Melzerpunkten den Gesamtsieg der Ak0 und mit 259kg Zweikampf den Bayerischen Titel.

 

Insgesamt dürfen sich somit vier KSV Gewichtheber als Bayerische Meister der Masters 2020 betiteln, wobei es Holzer sogar gelang sich in Altersklasse 0 mit insgesamt 16 Startern durchzusetzen.

Bild: Stefan Holzer setzte 150kg um und gewinnt den Bayerischen Meistertitel und ist stärkster Heber der Altersklasse 0 (Bild von Katrin Holzer)