Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Vierzehnter Erdinger-Meister-Cup

Qualifikationsturnier für das Landesfinale

Zum 14. Mal wurden die unterfränkischen Meister – bei den Herren von der A-Klasse bis zur Bezirksliga, bei den Frauen von der Kreisliga bis zur Bezirksoberliga – zum Erdinger-Cup der Meister eingeladen. Für den BFV- Bezirksvorsitzenden Jürgen Pfau ist dieser Event eine tolle Sache. Bei der Gruppenauslosung gestern im Sportheim der DJK Dampfach berichtete Pfau, dass sich Bayernweit 241 Meister zur „Championsleague der Amateure“ angemeldet haben. In sieben Bezirken werden am Wochenende die Mannschaften gesucht, die am Sonntag den 08. Juli 2018 im mittelfränkischen Roth am um den Landestitel mitspielen.

 

Am Samstag den 30. Juni 2018 findet der unterfränkische Entscheid im Sali-Stadion der DJK Dampfach statt. 24 Meister aus Unterfranken nehmen an diesem Turnier teil und wurden vom Bürgermeister der Gemeinde Wonfurt, Holger Baunacher, in 6 Gruppen a 4 Mannschaften gelost. Bei den Frauen, die nur 6 Meisterteams stellen, gilt der Modus „Jeder gegen Jeden“. Für das Landesfinale qualifizieren sich bei den Herren die beiden Finalisten, bei den Frauen nur das Siegerteam. Darüber hinaus entscheidet ein Fußball-Geschicklichkeits-Parcours – mit den Disziplinen Powerschuss, Balljonglage und Zielschießen – über je einen weiteren Landesfinalteilnehmer der Herren und Frauen.

 

Bei jedem Vorrundenturnier sichern sich die Teams mit der höchsten Punktzahl ihr Ticket für Roth. Jeder teilnehmende Verein erhält als Antrittsprämie das 3-Liter Exklusivglas Meister sowie einen Kasten ERDINGER Urweisse. Die Vorrundenturniersieger dürfen sich zudem über einen kompletten Adidas Trikotsatz freuen. Als besonderes „Schmankerl“ wird unter allen teilnehmenden Vereinen ein Satz hochwertiger Adidas Trikotoberteile verlost. Dem Landessieger winkt ein Profi-Trainingslager im Süden Europas, für den 2. Platz gibt es eine Meisterfeier für 50 Personen, der Dritte erhält einen Adidas Trikotsatz

Das Turnier beginnt am Samstag um 13 Uhr und endet um ca. 18 Uhr.

Die Gruppen beim 14. Erdinger Meister-Cup Männer

Gruppe A: FT Schweinfurt (Kreisliga), TSV Zell (A-Klasse), SG Rimbach/Lülsfeld (A-Klasse), DJK Oberschwappach (Kreisklasse).

Gruppe B: SV Rödelmaier (Kreisliga), SG Lindach/Kolitzheim (A-Klasse), Dettelbach und Ortsteile (Kreisliga), SV Bütthard (Kreisklasse).

Gruppe C: FC Geesdorf (Bezirksliga), SV Aura (A-Klasse), SG Margetshöchheim (Kreisklasse), TSV/DJK Wülfershausen (Kreisklasse).

Gruppe D: Spfr. Sailauf (Kreisliga), TSV Duttenbrunn (A-Klasse), DJK Weichtungen (A-Klasse), DJK Stadelschwarzach (Kreisklasse).

Gruppe E: TSV Bergrheinfeld (Kreisliga), SV Gädheim (A-Klasse), TSV Aub (A-Klasse), VfR Stadt Bischofsheim (A-Klasse).

Gruppe F: SG Hettstadt (Kreisliga), SG Stadtlauringen/Ballingshausen (Kreisklasse), TSV Erlabrunn (A-Klasse), SV Bavaria Wiesen (Kreisklasse).

Frauen: SG TSV Grafenrheinfeld/DJK Schweinfurt (Kreisklasse), SB DJK Würzburg (Bezirksliga), SC Würzburg-Heuchelhof (Kreisliga), FC Schweinfurt 05 (Bezirksoberliga), FV Dingolshausen (Bezirksliga), VfR Großostheim (Kreisliga).

Bei der Auslosung zum Bezirksentscheid für den Erdinger Meister-Cup in Dampfach (von links): Erdinger-Pressesprecher Tobias Schneider, Kreisspielleiter Gottfried Bindrim, BFV-Bezirksvorsitzender Jürgen Pfau, 1. Vorsitzender DJK Dampfach Bernd Riedlmeier, Wonfurts Bürgermeister Holger Baunacher, DJK-Abteilungsleiter Werner Griebel, 2. Vorsitzende DJK Dampfach Christa Söllner und Erdinger-Regionalverkaufsleiter Stefan Müller.