Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Xavier Cooks kommt für Mitch Creek

22-jähriger „Rookie“ aus Australien überzeugte bei NBA Summer League

Ein Vertragsangebot aus der stärksten Basketball-Liga der Welt hat dazu geführt, dass der Kader von s.Oliver Würzburg für die Spielzeit 2018/2019 sich auf der Flügelposition noch einmal geändert hat: Mitch Creek ist nach seinen starken Leistungen in der NBA Summer League in Las Vegas von einem NBA-Club zum Preseason Camp eingeladen worden. An seiner Stelle kommt ein anderer Australier nach Unterfranken: Xavier Cooks heißt der neue Flügelspieler, der einen Vertrag für die kommende Saison unterschrieben hat.

 

„Ohne die Ausstiegsklausel für den Fall eines Angebots aus der NBA hätte Mitch Creek den Vertrag bei uns gar nicht unterschrieben. Er hat in Las Vegas gezeigt was er kann und sich die Chance, seinen NBA-Traum wahr zu machen, hart erarbeitet. Wir wünschen ihm dafür alles Gute und viel Erfolg“, sagt s.Oliver Würzburg Geschäftsführer Steffen Liebler: „Wir waren aber auch von Anfang an auf alle Eventualitäten vorbereitet und glauben, dass wir mit Xavier Cooks eine sehr gute Alternative verpflichtet haben.“

 

Der 2,03 Meter große Forward spielte in den letzten vier Jahren für die Winthrop University Eagles und ist der amtierende „Spieler des Jahres“ der Big South Conference der amerikanischen College-Liga NCAA – diese Auszeichnung hat sich der 22-jährige Australier (geboren am 19. August 1995) durch 17,1 Punkte, 8,8 Rebounds, 3,6 Assists und 2,1 Blocks pro Spiel verdient.

Xavier Cooks